ARISS-SSTV_RS0ISS

ISS-SSTV ab 28.1.

Russische Kosmonauten auf der Internationalen Raumstation ISS planen die Übertragung von Slow-Scan-TV-Bildern auf 145,800 MHz in FM unter Verwendung des SSTV-Modus PD-120. Am 28. Januar werden die Übertragungen zwischen 12:10 UTC und 17:15 UTC stattfinden. Am 29.1. werden sie zwischen 13:10 UTC und 18:05 UTC senden. Bitte beachten Sie, dass diese Zeiten je nach Aktivitäten an Bord der ISS variieren können.

ARISS-Störung!

Gestern, 28.1., wurde ein EVA (Weltraumspaziergang) durchgeführt, um die Verkabelung an der Außenseite von Columbus zu installieren, um die Inbetriebnahme der am Columbus-Modul angebrachten Bartolomeo-Nutzlast* zu unterstützen. Am 26. Januar, vor der EVA, wurde unser ARISS-Funksystem der nächsten Generation in Columbus abgeschaltet und das ISS-interne Koaxialkabel zur Antenne wurde als Sicherheitsvorkehrung für die EVA vom ARISS-Funkgerät abgekoppelt. Während der EVA wurde unser aktuelles Koaxialkabel zur externen Antenne, das 2009 installiert wurde, durch ein anderes, von ESA/Airbus gebautes Kabel ersetzt, das vier HF-Anschlüsse enthält im Vergleich zu den aktuellen 2 HF-Anschlüssen. Diese Änderung wurde vorgenommen, um es der ESA zu ermöglichen, ARISS und 3 zusätzliche Kunden mit Bartolomeo zu verbinden.
Wie Sie vielleicht gestern gesehen haben, wurde die EVA durchgeführt und unsere Kabelverbindung wurde ausgetauscht. Heute Morgen hat die Besatzung das Funksystem neu gestartet. Da wir keine Voice-Repeater-Signale hörten, baten wir um einen Wechsel zu APRS-Paket. Wir hörten immer noch keine Datenübertragung. Um 17.46 UTC hatten wir einen geplanten ARISS-Schulkontakt zwischen unserer zertifizierten Telebridge-Station ON4ISS, betrieben von Jan in Belgien, und Mike Hopkins, KF5LJG, auf der ISS. Während des Kontakts war kein Downlink-Signal zu hören. Die Besatzung funkte nach etwa der Hälfte des Kontakts „no joy“ herunter und der Kontaktversuch mit der Newcastle High School, Newcastle Wyoming, USA, wurde beendet.
Es liegt eindeutig ein Problem vor, eine weitere Fehlersuche wird erforderlich sein. Es könnte das neue externe HF-Kabel sein, das während des gestrigen EVAs installiert wurde. Es könnte auch vom Anschließen und Trennen des inneren HF-Koaxialkabels kommen. Das innere Kabel kann also noch nicht ganz ausgeschlossen werden. Die Besatzung machte Fotos vom Koaxialkabel und dem Stecker, der am ARISS-Funkgerät im Inneren der ISS angebracht ist. Da es sich bei dem Außenkabel um ein Bartolomeo-Kabel und nicht um ein ARISS-Kabel handelt, arbeiten wir mit ESA und NASA an einer Lösung. Die NASA hat einen Nutzlast-Anomaliebericht zu diesem Problem eröffnet. Wir haben sowohl mit den Vertretern der NASA als auch der ESA gesprochen. Es sind dieselben Leute, die mit uns an früheren ARISS-Hardwaresystemen sowie an der ESA-Integrationsinitiative Bartolomeo gearbeitet haben. Wir haben auch unseren russischen Teamleiter, Sergey Samburov, gefragt, ob wir das Funkgerät im Servicemodul vorübergehend für ARISS-Schulkontakte nutzen können, bis wir in der Lage sind, dieses Problem zu beheben. Sobald wir mehr Informationen gesammelt haben, werden wir sie weitergeben.
73, Frank H. Bauer, KA3HDO

)* Bartolomeo-Nutzlast:

Die Bartolomeo-Plattform, die am europäischen Columbus-Modul der Internationalen Raumstation (ISS) angebracht ist, ist die neueste Nutzlast-Hosting-Plattform der Station. Ab einer Nutzlastgröße von 3 Cubesat-Units hostet Airbus Nutzlasten auf Bartolomeo als All-in-One-Missionsservice: Dazu gehören technische Unterstützung bei der Vorbereitung der Nutzlast, Start und Installation, Betrieb und Datentransfer sowie eine optionale Rückkehr zur Erde.

ARISS-KALENDER

Das ARISS-Betriebsteam trifft sich wöchentlich per Telefonkonferenz und viel häufiger per E-Mail und Telefon. Aktivitäten, die vom ARISS-Operations-Team koordiniert werden, werden in einem öffentlichen Google-Kalender angekündigt. Dies sind die ARISS-Schulkontakte, HamTV-Sendungen und SSTV-Aktivitäten.

Funktionen der Kalenderintegration: Auf dieser Seite zeigen wir den Kalender der ARISS-Kontakte in einem Google-Kalender-Format. Dieser Kalender erlaubt es Ihnen, ARISS-Kontakte mit anderen Kalendern zu teilen oder Infos über ARISS-Aktivitäten in Ihren eigenen Kalender zu integrieren.
https://www.amsat-on.be/ariss-calendar-with-scheduled-contacts-by-the-ariss-operation-team/

Quelle: Gaston Bertels, ON4WF

Nachtrag:

Als die US-Astronauten auf der ISS erfuhren, dass sich die nächste russische Lebensmittellieferung um zwei Monate verzögern würde, war das Teilen von Mahlzeiten die einzige Lösung. Kate Rubins KG5FYJ, Victor Glover KI5BKC, Mike Hopkins KF5LJG und Shannon Walker KD5DXB traten sozusagen auf den Plan. Sergey Ryzhikov, einer der beiden russischen Kosmonauten, berichtete, dass die 13 Behälter mit dem Essen der Amerikaner ihnen sogar kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Das sollte für die beiden Kosmonauten bis zum 15. Februar ausreichen. Laut einem Bericht der staatlichen russischen Nachrichtenseite RIA Novosti ist dann die nächste Lieferung geplant.

Quelle: ARNewsline