ARISS-Schulkontakt Dresden (update)

ARISS Dresden

Dies wird ein direkter Kontakt über Amateurfunk sein. Schüler des Schülerlabors der TU Dresden, Deutschland, werden dem Astronauten Matthias Maurer, Amateurfunkrufzeichen KI5KF, Fragen stellen. Bei jedem ARISS-Kontakt werden die lokalen Covid-19-Protokolle eingehalten. Die Amateurfunkstation DL0TSD wird den Kontakt durchführen.

Die Downlink-Frequenz für diesen Kontakt ist 145,800 MHz und kann von Zuhörern innerhalb der ISS-Ausleuchtzone gehört werden. Der ARISS-Funkkontakt ist für Montag, den 11. April 2022, um 14.14 Uhr UTC, d.h. 16.14 Uhr MESZ geplant.

Das Ereignis wird im Internet übertragen unter
https://www.youtube.com/watch?v=3LKjD2QlisM

Ein zweiter ARISS-Schulkontakt ist für denselben Tag um 15.50 UTC, d. h. 17.50 MESZ, geplant. Dies wird in einem weiteren Bulletin dokumentiert werden (siehe unten).

Schul-Information:

Die Veranstaltung rund um den ARISS-Kontakt wird ohne die fragenden Schülerinnen und Schüler und ohne Publikum stattfinden. Stattdessen werden wir die gesamte Veranstaltung per Livestream über YouTube ausstrahlen. Die fragenden Schülerinnen und Schüler kommen nicht aus einer Schule, sie haben in den vergangenen Monaten (nach Einreichung der Bewerbung für den ARISS-Kontakt) an verschiedenen Wettbewerben und Veranstaltungen des DLR_School_Lab TU Dresden teilgenommen: Deutscher Cansat-Wettbewerb 2020/21 (Team Argus Saxonia), Deutsch-Polnisches Sommercamp „Völlig schwerelos“ 2021, Calliope Earth Observation Space-Hack Wettbewerb (Team Saxonia Spacelab) 2021, Feriencamp „Moon Camp Challenge“ 2022 und Amateurfunk-Ausbildung (in Kooperation mit DL0TSD). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind daher zwischen 10 und 19 Jahren alt, einige haben die Schule inzwischen beendet, eine erwachsenen Teilnehmerin wird „im Auftrag“ der polnischen Kinder vom Sommercamp „Völlig schwerelos“ eine Frage stellen.

Die geplante ARISS-Veranstaltung wird zwischen 70 und 110 Minuten dauern. Zusätzlich zum Funkkontakt planen wir folgende Programmpunkte:
– Begrüßung aller TN durch die DSL-Leiterin, Vorstellung Ablauf und ARISS-Programm (10 Minuten)
Vortrag Dr. T. Schmiel zum Projekt „MetabolicSpace“ der TU Dresden auf der ISS, bei dem Alexander Gerst und Matthias Maurer mitgearbeitet haben (30 Minuten)
Vortrag + Q&A Dr. Insa Eicher-Thiel zu ihrer Ausbildung zu ersten deutschen Astronautin (Teilnahme hängt von Festlegung Termin ARISS-Kontakt ab, 40 Minuten)
– ARISS-Funkkontakt inkl. Vorbereitungen (30 Minuten)
Sobald der Termin für den ARISS-Kontakt feststeht, wird die Veranstaltung (inkl. Link zum Livestream) über die PR-Kanäle der TU Dresden angekündigt und beworben.

Schüler-Namen & -Fragen:

1. Elisabeth (10): Was hat Sie dazu bewogen, Astronaut zu werden?
2. Jakob (12): Kommt man bei einem ISS-Tag mit dem Tag-Nacht-Rhythmus durcheinander?
3. Elisa (14): Wird einem von der Schwerelosigkeit manchmal schwindelig?
4. Richard (11): Was ist das Ziel Deiner Mission im Weltraum?
5. Marie (11): Bekommt man auf der ISS genauso schnell Hunger wie auf der Erde?
6. Anna (10): Geht die Uhr im Weltall gleich?
7. Viljam (13): Wie haben Sie es geschafft, ausgewählt und als Astronaut ausgebildet zu werden?
8. Charlotte (15): Schmecken die gleichen Nahrungsmittel anders auf der ISS als auf der Erde?
9. Wioleta (24): Wie oft und auf welche Weise nimmst du Kontakt mit deinen Liebsten auf?
10. Sophia (16): Durften Sie persönliche Gegenstände mitnehmen und falls ja, was?
11. Feli (18): Hat sich der Blickwinkel auf dein Zuhause die Erde in irgendeiner Weise verändert, seit du auf der ISS bist?
12. Arthur (17): Haben Sie sich freiwillig für den Außeneinsatz gemeldet oder wie werden die Aufgaben verteilt?
13. Linea (14): Wie haben Sie sich gefühlt, als sie zum ersten Mal die Erde von oben angeschaut haben?
14. Max (18): Wie haben Sie letzten Monat Ihren Geburtstag auf der ISS gefeiert?
15. Anne (19): Welche tägliche Aufgabe machen Sie am liebsten und welche nicht so gern?
16. Bennet (18): Was war Ihre größte Angst vor dem Start der Mission?
17. Lilli (18): Wie geht das mit dem Schlafen genau und können Sie gut schlafen?
18. Eric (17): Wie genau sieht dein Weltraumtraining aus?
19. Sebastian (19): Was macht ihr bei einem plötzlichen Druckabfall auf der ISS, z.B. durch ein Leck in der Außenverkleidung?
20. Tilman (18): Was haben Sie zum Zeitpunkt des Lift-Offs gedacht und gefühlt?

ARISS-Kontakt für Schüler in Kanada geplant

Es handelt sich um einen Telebridge-Kontakt über Amateurfunk. Schüler der Greater St. Albert Catholic Schools, Ecole Secondaire St. Albert Catholic High School, St. Albert, AB, Kanada, werden dem Astronauten Mark Pathy, Amateurfunkrufzeichen KO4WFH, Fragen stellen.

Bei jedem ARISS-Kontakt werden die lokalen Covid-19-Protokolle befolgt. Die Amateurfunkstation IK1SLD in Norditalien wird den Kontakt herstellen.

Die Downlink-Frequenz für diesen Kontakt ist 145,800 MHz und kann von Zuhörern innerhalb des ISS-Footprints in Europa gehört werden.

Der ARISS-Funkkontakt ist für Montag, den 11. April 2022, um 15:50 UTC, d. h. 17:50 MESZ, geplant.

Das Ereignis wird über das Internet gestreamt von der Bodenstation auf www.ariotti.com und von der Schule auf
https://www.youtube.com/channel/UCA55YJg_jvRtoEBPKK-p__A

Am gleichen Tag, um 14:14 UTC (16:14 MESZ), ist ein weiterer ARISS-Schulkontakt für eine Schule in Deutschland geplant, wie im vorangegangenen Bulletin dokumentiert.

Quelle: Gaston Bertels, ON4WF

UPDATE 6.5.22:

Matthias Maurer, KI5KFH, nach sechs Monaten zurück auf der Erde

Nach fast 24-stündiger Rückreise landete das Astronauten-Team am 6. Mai sicher auf der Erde. Kurz vor sieben Uhr europäischer Zeit wasserte die SpaceX-Raumkapsel mit den Astronauten Kayla Barron, Raja Chari, Tom Marshburn und Matthias Maurer vor der Küste Floridas.

Seit dem 11. November 2021 befand sich Maurer auf seiner Mission Cosmic Kiss und unterstützte auch das Projekt Amateur Radio on the International Space Station (ARISS). Der Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation ESA war der 600. Mensch und der zwölfte Deutsche im All.

Matthias Maurer hat im Rahmen seiner 177 Tage dauernden „Cosmic Kiss“ Mission zehn ARISS-Funkkontakte mit Schulen, Weiterbildungsstätten und Hochschulen in Deutschland durchgeführt. Die meisten waren Direktkontakte, nur wenige wurden über ARISS Telebridge ausgeführt. Trotz der Beschränkungen durch lokale COVID-Maßnahmen waren die Kontakte ein großer Erfolg, die Events wurden live über YouTube verbreitet und ermöglichten zudem Vielen die direkte Teilnahme an dem Kontakt.

Quelle: darc.de

CQ-TV275 – IARU-ATV-Kontest 11.-12.6.22 – HAMRADIO-DATV-Forum 24.6.

Portsdown TRX

Editorial CQ-TV 275 (BATC-Vorsitzender Dave Crump, G8GKQ):
Das wichtigste Ereignis des Jahres ist für mich die CAT 22 mit der BATC-Generalversammlung am Sonntag, den 7. August. Dies ist die Veranstaltung, bei der Sie die Gelegenheit haben werden, die Zukunft des BATC zu gestalten. Nach vier Jahren ist es an der Zeit, dass jemand anderes mit neuen Ideen und möglicherweise einer anderen Sichtweise antritt. Coventry ist so zentral gelegen, wie wir es nur schaffen können, also tragen Sie die Veranstaltung bitte in Ihren Terminkalender ein.
In dieser Ausgabe von CQ-TV wird das neueste BATC-Projekt vorgestellt – ein einfacher, aber umfassender Entwurf für einen Repeater-Controller. Das Ziel ist es, die Aufrüstung von ATV-Repeatern auf einen vollständig digitalen Signalweg unter Verwendung von HDMI-Umschaltern für Verbraucher zu ermöglichen. Zwar werden nur wenige dieser Geräte tatsächlich gebaut, doch werden sie hoffentlich zu mehr Aktivität anregen.
Wenn Sie auf der Suche nach Ratschlägen oder Ideen sind, nehmen Sie doch einfach an unseren Donnerstagabend-Runden auf QO-100 teil. Sie müssen nicht einmal auf Sendung gehen, sondern können online zuschauen (über den BATC-Streamer) und Fragen im QO-100-Chatfenster stellen. Ich möchte besonders Neulinge ermutigen, sich uns im Netz anzuschließen – alle sind willkommen.
Es gibt eine Menge Clubmitglieder, die im Hintergrund arbeiten und die Dinge „am Laufen halten“. Mein besonderer Dank gilt Peter Delaney, G8KZG, der den Artikel „Turning Back the Pages“ für jedes CQ-TV-Magazin verfasst. Ich bin mir nicht sicher, ob ich froh oder traurig darüber sein soll, dass ich einige der von ihm beschriebenen Geräte gebaut habe!
Zum Schluss noch eine Bitte. Bitte unternehmen Sie alle Anstrengungen, um beim Internationalen ATV-Wettbewerb am 11. und 12. Juni dieses Jahres auf Sendung zu gehen. Es ist unsere Gelegenheit zu zeigen, dass wir das wertvolle Spektrum, das uns zugewiesen wurde, auch wirklich nutzen.

IARU-ATV-Contest:
Der diesjährige IARU-ATV-Contest findet am Wochenende des 11. und 12. Juni statt. Die Contest-Aktivität beginnt am Samstag um 13 Uhr brit. Ortszeit und läuft durchgehend bis 19 Uhr brit. Ortszeit am Sonntag. Alle Bänder ab 432 MHz aufwärts sind in der IARU-Rangliste enthalten, und es wird auch eine zusätzliche 50-MHz-Sektion geben (51,7 MHz mit einer maximalen Bandbreite von 500 kHz entweder in DVB-T, DVB-S oder DVB-S2. Für 6-Meter-Kontakte werden 2 Punkte/km vergeben).
Amateur-TV-Wettbewerbe basieren auf dem Austausch eines vierstelligen Codes ausschließlich per Video. Der Code muss für jedes Band eindeutig sein, und wenn Sie während des Wettbewerbs den Standort wechseln, ist ein neuer Satz Codes erforderlich. Die Ziffern des Codes dürfen nicht gleich (z. B. 2222) oder aufeinanderfolgend (z. B. 4567 oder 5432) sein. Als Jurymitglied betrachte ich Codes wie 4722 als nicht ideal, aber akzeptabel.
Alle anderen Informationen (z. B. Locator) können per Sprechverbindung ausgetauscht werden. Der Austausch muss einen Rapport und eine Seriennummer enthalten, z. B. 4002. Der Rapport ist auf einer Skala von B1 bis B5 angesiedelt, und die Seriennummern beginnen bei 001 für jedes Band und jeden Standort. Ich finde es am einfachsten, jedem Kontaktversuch eine Seriennummer zuzuweisen – auch wenn er fehlschlägt. Diese Kontakte können dann leicht in das Logbuch eingetragen werden. Die Logs MÜSSEN in der Excel-Tabelle eingereicht werden, die Sie hier herunterladen können:
https://wiki.batc.org.uk/images/5/57/ATVcontest-log-callsign-20220611.xls

Sie fragen sich vielleicht, warum? Nun, der Abgleich von fast 100 Protokollen mit jeweils mehr als 10 Kontakten ist eine sehr schwierige Aufgabe, wenn die Informationen nicht in einer standardisierten Form vorliegen, die automatisch überprüft werden kann. Es gibt keinen Grund, warum in Zukunft nicht eine Art Web-Formular für Einträge verwendet werden könnte, aber zunächst brauchen wir einen Freiwilligen, der die Web-Anwendung programmiert. Wenn jemand bereit ist, dies zu tun, kontaktieren Sie mich bitte.
Die Protokolle sollten per E-Mail an atv@iaru-r1.org geschickt werden.

Rapport
Die Berichterstattung hat einigen Teilnehmern Schwierigkeiten bereitet, da viele Stationen nun digital arbeiten. Hier ist eine Tabelle, die helfen soll:
Rpt   Analoge Definition   Digitale Definition     Dave’s Interpretation
———————————————————————————————————————
P0     Kein Bild empf.             Kein Bild empf.            Nichts erkannt

P1     Synchronisation mit      gelegentl. Blöcke        MiniTiouner lock, kein Video
wenig Bildinhalt

P2     Gelegentlich Blöcke
mit Nummer zu lesen           Blöcke mit Call lesbar     einzelnes Bild mit Nummern

P3     Bild verrauscht, aber     einige Blockierungen     Video zeitweise empfangen
bewegte Bilder

P4     Bild leicht verrauscht,     gelegentl. Blockieren     Video empfangen mit gelegentl. Unterbrechungen
aber mit guten Details

P5       rauschfreies Bild           solides Bild                     Keine Unterbrechungen

Die Bewertungen Null und Eins sind so schlecht, dass sie darauf hindeuten, dass kein vierstelliger Code empfangen wurde; aus diesem Grund werden für die Bewertung P1 keine Punkte vergeben. Beachten Sie, dass in Europa eher B1 bis B5 als P1 bis P5 verwendet werden.

BATC nimmt an der HAMRADIO (Messe Friedrichshafen) vom 24. bis 26. Juni 2022 teil:
Wir haben noch nicht festgelegt, ob wir einen Stand haben werden, aber wir planen, die vorgeschlagene DATV-Konferenz am Freitagmittag mit Präsentationen über die neuesten Entwicklungen bei den Systemen Portsdown und Ryde zu unterstützen. Wir freuen uns darauf, viele unserer europäischen Mitglieder zu treffen, und wenn Sie bei der Organisation der Veranstaltung helfen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
memsec (at) batc.tv

update 21.5.2022:

HAMRADIO 2022

Freitag, 24.6.
DATV-Forum schedule

12:00-13:00 Networking, demos and exhibition of DATV equipment/systems
13:00-13:30 Presentation #1
13:30-14:00 Presentation #2
14:00-14:15 Break
14:15-15:15 Presentation #3
15:15-15:45 Presentation #4

suggested via e-mail by Pierre-André, HB9AZN

(es gibt keinen AGAF-Stand – Tickets in diesem Jahr nur online zu kaufen)

Weitere empfohlene Vorträge:

Samstag, 25.6.
10 Uhr Halle A2, Raum 1:
ARISS-Chairman Oliver Amend, DG6BCE,
zu 20 Jahre ISS-Amateurfunk

zur gleichen Zeit mit Felix Riess, DL5XL:
„Neues von DP0GVN“

16 Uhr mit Oliver Amend, DG6BCE,
„ARISS und der Cosmic Kiss der Maurer-Mission“

ARISS-Kontakt mit Nauen

ARISS Nauen

Amateur Radio on the International Space Station (ARISS) hat eine Terminbestätigung für einen ARISS-Funkkontakt mit Astronauten erhalten. ARISS ist die Gruppe, die spezielle Amateurfunkkontakte zwischen Schülern rund um den Globus und Besatzungsmitgliedern mit Amateurfunklizenzen auf der Internationalen Raumstation (ISS) organisiert.

Dies wird ein direkter Kontakt über Amateurfunk sein. Schüler des Leonardo-Da-Vinci-Campus Nauen, Deutschland, werden dem Astronauten Dr. Matthias Maurer, Amateurfunkrufzeichen KI5KF, Fragen stellen. Bei jedem ARISS-Kontakt werden die lokalen Covid-19-Protokolle eingehalten.

Die Amateurfunkstation DC1RSN wird den Kontakt durchführen. Die Downlink-Frequenz für diesen Kontakt ist 145,800 MHz in FM und kann von Hörern innerhalb der ISS-Ausleuchtzone gehört werden. Der ARISS-Funkkontakt ist für Mittwoch, den 6. April 2022, um 11.48 UTC (13.48 Uhr MESZ) geplant.

Das Ereignis wird im Internet übertragen auf
https://www.youtube.com/watch?v=xk3nn3CYKoM

(Vorprogramm u.a.: Astronaut-Thiele-Vortrag-Shuttle-Mission-99-EnMap und Astronaut-Maurer-Aufgaben)

Astronaut-Thiele-Vortrag-Shuttle-Mission-99
Astronaut-Thiele-Vortrag-Shuttle-Mission-99

Schul-Information:

Die Raumfahrt spielt seit Jahren in der Gesellschaft eine immer größer werdende Rolle. In den vergangenen Jahren rückt dabei die Bedeutsamkeit der Raumfahrt immer mehr in den Fokus der Gesellschaft. Seien es die privaten Unternehmen einzelner Personen, die neue Impulse für die Entwicklung der Raumfahrt geben, oder die Leistungen der staatlich finanzierten Raumfahrbehörden. So sind die interessierten Jugendlichen dem Einfluss des Weltalls zunehmend mehr exponiert. Gemeinsam mit dem DLR_School_Lab in Neustrelitz, das bereits zwei erfolgreiche Funkkontakte mit der ISS hatte, möchte der Da-Vinci-Campus Nauen seinen Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit bieten, sich mit der Thematik „Raumfahrt und deren Perspektiven“ auseinanderzusetzen. Neben der Einbindung der Thematik im Schulunterricht werden mehreren Workshops unternommen, die Einblicke gewähren sollen und zugleich als Vorbereitung für einen direkten Funkkontakt mit der ISS dienen.

Abschließend zu dem Schuljahr, das unter der Thematik stattfindet, soll ein Funkkontakt mit der ISS stattfinden. Unterstützt wird der Kontakt durch das Schülerlabor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Neustrelitz. Hier sind das Know-How und auch die technischen Voraussetzungen bereits vorhanden. So wurde durch die Unterstützung lokaler Funkamateure im Schülerlabor ein erfolgreicher ARISS-Kontakt mit dem Astronauten Alexander Gerst in 2014 und 2018 aufgebaut. Durch diese gesammelten Erfahrungen hoffen wir, ebenfalls einen erfolgreichen Kontakt mit dem Astronauten Matthias Maurer aufbauen zu können und die Schüler:innen somit Chance haben, eine lebensbereichernde Erfahrung zu sammeln, die einen positiven Einfluss auf ihren weiteren Lebensweg haben soll.

Schüler-Namen & -Fragen:

1. Lucien: Wie wirkt sich die Schwerelosigkeit auf ihren Körper aus?
2. Tom: Vermissen Sie etwas, wenn Sie nicht mehr auf der ISS sind?
3. Konrad: Was vermissen sie am meisten?
4. Fenja: Welches einfache Experiment auf der Erde wollten Sie schon immer einmal auf der ISS tun?
5. Jan: Welches ist die wichtigste Voraussetzung, um Astronaut zu werden?
6. Fabian: Wie ist das, wenn man die Raumstation zum ersten Mal betritt?
7. Jack: Was war die größte Umstellung, als Sie das erste Mal im Weltraum waren?
8. Vincent: Was machen Astronauten bei enormen medizinischen Notfällen?
9. Cicilia: Wie oft sehen Sie Polarlichter?
10. Linus: Wie schläft man im Weltall?
11. Thimo: Wie ist die Luft zum Atmen?
12. Kevin: Wie ist das Essen im Weltall?
13. Mia: Was ist bisher das faszinierendste Ereignis, das sie auf der ISS erlebt haben?
14. Leo: Können Sie Kontakt zu Ihrer Familie aufnehmen?
15. Noah: Was machen sie gegen Heimweh?
16. Leni: Welche Gedanken hatten Sie bei dem Start mit der Dragon-Rakete?
17. Marc: Wie treiben Sie Sport auf der ISS?
18. Janin: Verspüren Sie nach sportlicher Aktivität im Orbit Muskelkater wie auf der Erde?
19. Charlotte: Haben Sie einen Talisman mit auf die ISS genommen?
20. Robin: Wie geht man auf Toilette?
21. Jonah: Züchten Sie ihr eigenes Gemüse auf der ISS?

Quelle: Gaston Bertels, ON4WF

DB0TAN Wasserkuppe ATV

DB0TAW Solarpower

DB0TAN auf der Wasserkuppe ist nach wie vor mit ATV auf 23-cm- & 3-cm-Ausgaben On Air. Das Relais befindet sich in einem alten Kraftwerksgebäude neben der Deutschen Flugsicherung. Es ist aber auch über HAMNET zu sehen (44.149.135.135). Die Eingaben sind 13 cm Analog & über HAMNET Digital.
Bei ATV gab es in den letzten 10 Jahren nur zwei Veränderungen: die digitale 3-cm-Ausgabe wurde wieder auf Analog umgestellt und die digitale Ausgabe auf 70 cm (436 MHz) ist auf einen 13 Km entfernten Nachbarberg zu DB0TAW gekommen (JO50AN, 853 m üNN). Das ATV-Relais DB0TAW befindet sich auf einem 40 m hohen Gittermast und wird mit Solar- und/ Wind-Power versorgt (siehe Bild oben). DB0TAW hat noch eine 9-cm-Ausgabe und eine 13-cm-Eingabe. Über TAW laufen zur Zeit 9 Linkstrecken für HAMNET.

Quelle: Peter, DB8ZP, Sysop