KH6HTV-Haus_abgebrannt

ATV-Newsletter 95

FEUERSTURM ZERSTÖRT 991 HÄUSER in BOULDER COUNTY
Am Donnerstag, dem 30. Dezember, wurde Boulder County von einem schweren Sturm mit Windstärken von über 100 Meilen pro Stunde getroffen. In der Nähe des Fußes der Berge in Marshall brach ein Grasfeuer aus, und die Winde erzeugten schnell einen außergewöhnlichen Feuersturm. Er war zu groß und zu heftig, als dass die Feuerwehrleute ihn bekämpfen konnten. Die einzige Möglichkeit war die Evakuierung der Städte Louisville und Superior sowie der nördlichen Vororte von Denver, die in der Windrichtung lagen. Das einzige, was das Feuer eindämmen konnte, war, dass der Wind am Donnerstagabend endlich aufhörte. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits Hunderte von Häusern niedergebrannt. Es handelte sich nicht um einen typischen Waldbrand, sondern um einen städtischen Feuersturm.
Am Samstag, dem 1. Januar, gab Sheriff Joe Pelle bekannt, dass insgesamt 991 Häuser verloren gegangen sind: 553 in der Stadt Louisville und 332 in Superior. Hinzu kommen 106 weitere in Boulder County, die meisten davon waren in meiner eigenen Nachbarschaft. Das obige Foto zeigt mein eigenes Haus, das abgebrannt ist. Früh am nächsten Morgen ging ich in die Gegend, um nach unserem Haus zu sehen. Unsere Tochter Susan, Mike und unsere Enkeltochter Alexa wohnten neben uns, und auch ihr Haus wurde zerstört. Alle unsere engen Freunde aus der Nachbarschaft haben ihre Häuser ebenfalls verloren. Darunter waren auch die ATVer Roger, N0IHX, und Naomi, KD0PDZ.
Wir hatten keine offizielle Warnung vor dem kommenden Feuersturm erhalten. Meine einzige Warnung kam von unserer Tochter, die das Geschehen beobachtet hat. Wir evakuierten und retteten nur uns selbst, unsere Bulldogge Ruby, 2 Laptops und unsere 2 Autos. Alles andere haben wir verloren. Überraschenderweise sagte Sheriff Pelle, dass es keine Todesopfer gab. Wäre dies mitten in der Nacht geschehen, hätte es sicher viele Tote gegeben.

Was sind nun die Auswirkungen auf ATV? Nun, zum einen wird „KH6HTV Video“ als Lieferant von ATV-Ausrüstung für eine sehr lange Zeit nicht mehr in Betrieb sein. Ich habe bereits einige Aufträge ablehnen müssen. Ich werde versuchen, diesen ATV-Newsletter fortzusetzen, soweit es die Zeit erlaubt. Aber er wird in Zukunft vielleicht weniger oft erscheinen.
Jim, KH6HTV, Boulder, Colorado

Die Winterausgabe 2021 von CQ-TV, der Zeitschrift des British Amateur Television Club (BATC), ist soeben erschienen. Darin finden sich mehrere interessante Artikel. Noel, G8GTZ, schreibt über den Bericht des BATC an die Radio Society of Great Britain (RSGB) über die Frequenznutzung von ATV in Großbritannien:
„Die britische ATV-Gemeinschaft hat kürzlich Produkte entwickelt, die die Nutzung der schmalbandigen DVB-T-basierten OFDM-Multiträger-Technologie mit H.265-Videocodierung in Bandbreiten von nur 250 kHz ermöglichen. Dadurch konnten Kontakte auf 51, 71 und 146 MHz über Wege hergestellt werden, die zuvor aufgrund von Mehrwegeffekten bei DVB-S mit einem Träger nicht möglich waren. Es ist geplant, mobile Übertragungstests mit Schmalband-DVB-T durchzuführen, von dem man hofft, dass es sich in dieser schwierigen Umgebung als wesentlich robuster erweisen wird als DVB-S.“
29 MHz – „Die Einführung eines experimentellen Segments bei 29 – 29,51 MHz hat eine Reihe von Betreibern ermutigt, mit dem Bau von schmalbandigen DVB-T-Geräten für dieses Band zu beginnen. Es ist vorgesehen, dass der Betriebsbereich 250 KHz breit sein wird, zentriert auf 29,125 MHz, um Interferenzen mit dem Satellitenband bei 29,3 MHz zu vermeiden.“
50, 71 & 146-147 MHz – „Schmalbandige (500 bis 250kHz) DVB-T-Aktivität geht auch auf diesen Bändern weiter. 2-Meter-DATV-QSOs über 200 km finden jetzt regelmäßig statt und der aktuelle Rekord liegt bei 407 km (253 Meilen).“
Anmerkung des Herausgebers KH6HTV: Hier in den USA ist es nicht erlaubt, auf diesen HF- und VHF-Bändern ATV zu betreiben. Das niedrigste Band, das wir damit legal nutzen dürfen, ist das UHF-Band 70 cm. Auf diesen niedrigeren Bändern dürfen wir nur Sprechfunk und SSTV betreiben.
TV-Repeater – „Derzeit gibt es in Großbritannien 39 ATV-Repeater mit einer Mischung aus analogen und digitalen Geräten. Die meisten sind auf dem 23-cm-Band, 2 auf dem 13-cm- Band, 7 auf dem 9-cm-Band, 2 auf dem 5-cm-Band und 6 auf dem 3-cm-Band.“
FM-TV – „Mit der Verfügbarkeit extrem preiswerter FPV- und FM-TV-Sender und -Empfänger (< 20 £) für den Einsatz mit Drohnen ist ein deutlicher Anstieg der ATV-Aktivitäten auf dem 5,8-GHz-Band (5 cm) zu verzeichnen.“

Oscar-100 – „Mit dem Start des geostationären Satelliten-Transponders Qatar-Oscar-100 haben die Aktivitäten und das Interesse an ATV stark zugenommen. Es sind jetzt über 150 britische Stationen bekannt, die im DATV-Modus arbeiten.“
Anmerkung des Herausgebers KH6HTV: Der TV-Satellit mit Oscar-100 befindet sich geostationär über Europa, Asien und Afrika. Er ist in der westlichen Hemisphäre nicht sichtbar.
Duplexer für 23 & 13 cm – Chris, PA3CRX, hat einen interessanten Artikel in CQ-TV 274 (S. 12-13) über den Bau eines Duplexers. Seine Konstruktion verwendet eine Auswahl von Lambda1/4-Stichleitungen, die in angemessenen Abständen angeordnet sind. Alles ist aus 0,141-Zoll-halbstarrem Koaxialkabel.
Rauschzahlmessgerät – Dies ist auch in CQ-TV (S. 14-18, 22-23, & 27-28). Dave, G8GKQ, zeigt, wie man die BATC Portsdown-Testgeräte-Suite benutzt, um ein Rauschzahlmessgerät zu konfigurieren. Dazu benötigt man einen LimeSDR-Empfänger, einen Raspbery-Pi 4-Computer, eine Rauschquelle und ein Schaltnetzteil für die Rauschquelle. Er bespricht, wo man geeignete Rauschquellen bekommt und wie man das Netzteil baut.

Die EMVU-Sperrzone für eine 50-W-Sendung mit dieser ebenerdigen QO-100-Parabolantenne erstreckt sich nach vorne auf etwa 5 m.

EMVU-Sperrzone_50W

San Diego, Kalifornien: DATV-Update
Nur zu Ihrer Information unser Fortschrittsbericht über die Installation einer der neuen ILO512PA-Erstinstallationen für die Erweiterungsprojekte im Jahr 2022. Vier Teammitglieder und ich fuhren zum Standort San Diego in der Innenstadt von San Diego, um den neuen {modifizierten) THOR-Modulator und einen der neuen Leistungsverstärker auf dem Rack zu installieren. Außerdem wurde die Konfiguration der Netzwerkverbindung an der NSM-Konsole abgeschlossen. Außerdem wurde eine Verbindung zu unserem MESH-Backbone hergestellt. Die ATSC3-(Ham TV)-Kanaländerungen sind auf den Kanalplätzen 14 und 16 im Gange. Wir haben noch nicht darüber abgestimmt, welche beiden UHF-Kanäle verwendet werden sollen. Der Standort Romona befindet sich auf einem Privatgrundstück, so dass wir mit unserem Immobilienmakler vereinbaren werden, dass wir Ende Januar – Anfang Februar 2022 vor Ort sein werden. Wir planen, eine neue Antennenleitung, PA und den anderen THOR-Modulator zu installieren. Außerdem werden wir die MESH-Antenne noch einmal 10 Fuß höher auf dem Turm platzieren. Wir haben zwei ATSC3-UHF-Kanäle, die jetzt auf dem Prüfstand mit 6 MHz Bandbreite und 8VSB auf 423,25 MHz und 436,25 MHz mit modifizierten THOR-Modulatoren arbeiten.
Mario, KD6ILO, Oceanside, California

PS: die Nachfolge-Generation der ersten US-HDTV-Version ATSC1 wird inzwischen als ATSC3.0 in den meisten US-Staaten aktiviert. Sie ermöglicht 4K-Videoauflösung mit Mehrkanal-Ton und bis zu 120 Bps, die OFDM-Datenrate erreicht dann 57 Mbit/s.
DL4KCK