ISS-Nachrichten 11-21

Herzlichen Glückwunsch an Raja Chari, KI5LIU, den neuesten Kommandanten der NASA-Raumfahrtmission. Raja und seine drei Kollegen der SpaceX Crew-3 befinden sich jetzt an Bord der Internationalen Raumstation, nachdem sie die Reise an Bord der Endurance-Kapsel, die am Mittwoch, den 10. November, gestartet ist, angetreten haben. Nach Angaben der Associated Press ist der Testpilot der US Air Force aus Iowa seit mehreren Jahrzehnten der erste Neuling, der eine NASA-Mission leitet. Die Mission wird voraussichtlich sechs Monate dauern.
Für die Besatzung, zu der auch Matthias Maurer, KI5KFH, von der Europäischen Weltraumorganisation ESA gehört, verspricht es ein arbeitsreiches halbes Jahr zu werden. Der deutsche Astronaut wird an Bord der ISS an mehr als 35 Experimenten beteiligt sein. Er wird auch das deutsche Rufzeichen DP0ISS während eines Dutzends geplanter Kontakte mit deutschen Schulen im Rahmen des Programms „Amateurfunk auf der Internationalen Raumstation“ (ARISS) verwenden. Der erste dieser Kontakte ist für eine Schule in Bayern zwischen dem 29. November und dem 5. Dezember geplant.
AR Newsline, Neil Rapp, WB9VPG.

Die vorsätzliche Zerstörung eines alten Nachrichtensatelliten aus der Sowjetära durch das russische Militär hat eine Wolke aus Weltraummüll in die erdnahe Umlaufbahn geschleudert. Das ist ein idealer Ort, um möglicherweise die ISS oder andere LEO-Satelliten treffen und beschädigen zu können. Wie in einem Artikel auf der Website von National Geographic zu lesen ist, hat die wachsende Menge an Weltraumschrott dazu geführt, dass Raumfahrtagenturen wie die NASA die Wege dieser Fragmente noch genauer verfolgen müssen. Während die Raumfahrtbehörden die Situation klärten, wurden die Astronauten angewiesen, in den beiden an der ISS angebrachten Kapseln Schutz zu suchen, die sie im Notfall zur Erde zurückbringen könnten.


Satellitenbeobachter haben Überstunden gemacht, um herauszufinden, wie viele gefährliche Trümmer Russland bei der Zerstörung eines seiner eigenen Satelliten am frühen Montag verursacht hat – und das Bild, das sie zeichnen, sieht düster aus. Mehrere visuelle Simulationen des russischen Anti-Satellitentests (ASAT) zeigen eine ausgedehnte Trümmerwolke, die andere Objekte in der Umlaufbahn wahrscheinlich jahrelang bedrohen wird.

ISS SSTV 1.-2.12.2021
Russische Kosmonauten auf der Internationalen Raumstation (ISS) planen die Übertragung von Slow Scan TV-Bildern auf 145,800 MHz in FM unter Verwendung des SSTV-Modus PD-120. Die Übertragungen sind Teil des SSTV-Experiments des Moskauer Luftfahrtinstituts (MAI-75) und werden von der Amateurfunkstation RS0ISS im russischen ISS-Service-Modul (Zvezda) mit einem Kenwood TM-D710-Transceiver durchgeführt.
1. Dezember 2021 (Mittwoch) von 12:10 GMT bis 19:10 GMT*
2. Dezember 2021 (Donnerstag) von 11:40 GMT bis 17:20 GMT*
*Daten und Zeiten können sich ändern.
Das Signal sollte mit einem Handfunkgerät mit einer Lambda 1/4 Antenne empfangbar sein. Wenn Ihr Gerät über wählbare FM-Filter verfügt, versuchen Sie den breiteren Filter für 25 kHz Kanalabstand.

Vorhersagen für die ISS-Durchgangszeiten finden Sie unter
https://www.amsat.org/track/

ARISS SSTV Blog:
https://ariss-sstv.blogspot.com/